Tätigkeitsschwerpunkt Consumerhardware

Tätigkeitsschwerpunkte des Sachverständigenbüros: Teil 2: Consumer Hardware

 

Hardware generell und Hardwareprodukte der Consumerindustrie im Besonderen sind in den letzten Jahren nicht nur immer leistungsfähiger, sondern auch immer störungsanfälliger geworden. Die aus dem verschärften Wettbewerb resultierenden abnehmenden Handelsmargen führen beim Hersteller zum verstärkten Verbau weniger hochwertiger Materialien und beim Händer zu einer immer restriktiveren Handhabung von Garantie- und Gewährleistungsansprüchen. Beides zusammen führt zu einem massiven Anstieg entsprechender Klagefälle bei Gerichten.

Wer früher großzügig austauschte und nachbesserte, sucht heute manchmal zunächst den Nachweis zu führen, dass ein Mangel nicht in den ersten 6 Monaten nach Gefahrenübergang bestand oder dass ein bestehender Mangel die Folge eines Eigenverschuldens darstellt. Das mag zwar im spezifischen Einzelfall sogar stimmen.

Gleichzeitig ist jedoch nicht von der Hand zu weisen, dass es mittlerweile selbst von Markenherstellern Produkte gibt, die allein aufgrund minderwertiger Bauteile, filigraner Mechanik oder unausgegorener Firmware ausfallen oder ihre Funktion nicht zuverlässig und fehlerfrei erfüllen.

Mittlerweile machen entsprechende Gutachtenaufträge einen deutlichen Anteil des Fallaufkommens aus. Aus diesem Grunde hat das Sachverständigenbüro in den letzten Jahren in erheblichem Maße in geeigneres Test-, Prüf- und Meßequipment investiert, um auch komplexe Fehlerquellen solcher Consumerhardware zuverlässig bestimmen zu können, z.B. für Produkte der Firma Apple, Spielekonsolen und aktuelle Smartphones.