Abarbeitung von Fällen zu Consumerprodukten

Überprüfung von Consumer-Geräten, PCs und Notebooks

Die Überprürung von den u.g. Consumer-Geräten erfolgt im Regelfall nach Zusendung auf dem Postweg in unserem Labor. Für interessierte Parteien und Prozessbevollmächtigte wird stets ein Ortstermin in unserem Büro angeboten (Teilnahmequote ca. 5 Prozent). Sollten in Ausnahmefällen Orts- oder Verhandlungstermine vor Ort notwenig werden, halten sich deren Kosten aufgrund der Kostenpauschale in einem solchen Rahmen, wie er auch bei Hinzuziehung eines ortsansässigen Gutachters anfallen würde.

Die Bearbeitungsdauer solcher Fälle beträgt in der Regel nicht mehr als 10 Wochen. Es können allerdings sowohl auslastungsbedingt als auch durch Verzögerungen bei der Vorlage des Untersuchungsmaterials Situationen entstehen, die diese Zeitplanung unterlaufen.

Folgende Streitgegenstände sind Gegenstand regelmäßiger Beauftragung:

  • PCs, PC-Einzelkomponenten und Peripheriegeräte
  • Notebooks, e-Book Reader, Tablet-PCs
  • Apple® Produkte
  • Spielkonsolen
  • Navigationsgeräte
  • PDAs, Organizer und Organizer/Handys
  • Monitore
  • Kompakt-Kameras
  • Wiedergabegeräte und Recorder zur TV-/Video-Aufzeichnung
  • Telefonie- und Faxgeräte

Weitere Arbeiten für die Zivilgerichtsbarkeit

Neben solchen Gerichtsfällen, die im Regelfall zeitnah abgearbeitet werden können, erstellen wir regelmäßig Gutachten in zivilrechtlichen Verfahren, bei denen wegen benötigter Informationen von Dritten oder wegen unkalkulierbarer Aufwandsbestimmung bei Auftragsbeginn eine genaue Zeitprognose zur Fertigstellung nicht möglich ist.
Das betrifft u.a. Beweisthemen zu

  • IT-Dienstleistungen (Beweisfragen rund um die Erstellung von IT Dienstleistungen jeder Art wie Programmierung, Reparaturen, Konfigurationsarbeiten)
  • Anwendersoftware (Fragestellungen zu Fehlfunktionen in kaufmännischer Software und deren Inbetriebnahme (Aufgabenerfüllung, Altdatenkonvertierung, Fehlfunktionen, Inkonsistenzen)
  • Datenübertragung (Fragestellungen zu Ursachen fehlerhaft übertragener Daten, technische Störungen im Netz, DSL Fehlfunktionen)
  • Serverbetrieb (Fragestellungen zu Betriebsstörungen an Serveranlagen)